fbpx

Operation des Grauen Stars senkt Autounfallrisiko

Eine im Fachjournal «JAMA Ophthalmology» publizierte Studie hat ergeben: Personen, die eine Katarakt (Grauer Star) operieren liessen, haben ein um neun Prozent kleineres Risiko, als Autofahrer einen Verkehrsunfall zu verursachen. 

In der umfassenden Studie wurden gemäss DOG (Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft) mehr als 500’000 Menschen mit Durchschnittsalter von 76 Jahren während dreieinhalb Jahren vor und ein Jahr nach der Grauer Star Operation beobachtet. Die Studie hat nur Unfälle berücksichtigt, bei denen schwere Verletzungen auftraten und die Fahrer in der Notaufnahme behandelt werden mussten. Im Jahr nach der Katarakt-Operation sank die Zahl dieser Unfälle bei den beobachteten Personen um 9 Prozent.

Die Studie zeigt, wie entscheidend eine rechtzeitige Behandlung des Grauen Stars ist. Sie erhöht nicht nur den Lebens- und Sehkomfort betroffener massgeblich, sondern sie hat auch Einfluss auf die Sicherheit der Patienten und ihres Umfelds. Die Operation des Grauen Stars zählt zu den Routine-Eingriffen in der Ophthalmologie, bei Fragen oder für eine Augenuntersuchung stehen wir Ihnen im Augenzentrum Interlaken sehr gerne zur Verfügung.

(Studienquelle:
Schlenker MB, Thiruchelvam D, Redelmeier DA. Association of Cataract Surgery With Traffic Crashes. Published online June 28, 2018. doi:10.1001/jamaophthalmol.2018.251)